Allgemeine Infos

 

Fläche : 2447 ha

Einwohnerzahl
1793 : 723
1801 : 811
1851 : 992

1900 : 1050
1905 : 1 117

1936 : 745
1954 : 702

1990 : 540
1999 : 618

 

 

Wie es anfing...

Das Name des Dorfes stammt aus dem Deutschen, Süd, und Ach : "zur sundern Ach". Das Dorf liegt am meisten am Süden des Münstertales. emm2.jpg (29593 octets)

Im Jahre 1240, wurde der Namen zum ersten mal erwähnt. Im Jahre 1540, baute man eine Kapelle zu "Notre-Dame des neiges" geeignet. Sie wurde am Platz einer Einsiedlerei gebaut. Diese war von Prinzessin Emma, Charlemagne's Nichte, Anfangs 9. Jahrhundert in Gedächtnis ihrer Verlobter Roland der in Roncevaux starb, gegründet. Die Kapelle und den Hügel bekammen den Namen "Emm" (Abkürzung für Emma); die Kirche trägt noch Heute diesen Namen.

emm.jpg (43987 octets)Die Kapelle wurde zerstört, dann mit Sangt Blaise im Jahre 1758 wiederaufbebaut. Im ersten Weltkrieg wurde sie wieder zerstört. Im Jahre 1921 wurden die Bauarbeiten von Pfahrer Martin Béhé verfolgt und die Kapelle wurde in eine Dankeskirche, im Gedächtnis der Soldaten, verwendet...eglise.jpg (26682 octets)

Eine protestantische Kirche wurde im Jahre 1901 gebaut : der Glockenturm hatte eine Höhe von 42m. Es war eigentlich das einziges Gebäude, das noch nach dem ersten Weltkrieg, stand. Das Dorf gehörte zu der Gemeinschaft der Stadt und des Münstertales bis 1847. Im Jahre 1996, beitrettet das Dorf an der Gemeinde Gemeinschaft des Münstertales.

Kleinen geographischen Fact

Das Dorf befindet sich auf den 48. Parallelkreis, wie folgende Städten : La Bresse, Brins les Bains, Nogent en B., Montargis, Le Mans und Quimper in Frankreich; Terre Neuve, St Jean de Dieu und Tadoussac in Kanada; Isle Royale, Fort Peck, Kalispell und Everett (Seattle) in den USA; Freiburg, Memmingen, Tuttlingen und Starnberg in Deutschland; Baden (Wien) in Österreich; Bratislava in Slovenia; Kri Voy Rog und Donetsk in Ukraine; Ayaguz in Kazhakstan; Oulan Bator und Khabarovsk in Mongolei.

 

Wappen

Im Jahre 1965, wurden Wappen gegründet. Sie erwähnen die Arbeit im Walt, einer der haupt Einkommen der Gemeinde.

Die trugen den Namen "De Gueules à la Schlitte d'Or"
"De Gueules" bedeutet rot und "Or" das Gelbe in der heraldische Sprache.